km 12,20 - Gusterath



km 12,20 - Gusterath

Ruwerbrücke bei GusterathGusterath SchienenbusDie Ruwertalbahn war Anlass in Gusterath-Tal eine Erzwäsche für das in der Region geförderte Erz zu errichten. Die zugehörige Erzverarbeitung (Pluwiger Hammer) findet sich im Nachbarbahnhof Pluwig. Ab 1921 wurden in den umgestalteten Werksanlagen Schuhe produziert - es entstand die Schuhfabrik Romika, die bis in die 1990er Jahre in Gusterath-Tal ansässig war (Wikipedia-Artikel zu Romika). 

Schienenbus Gusterath Bahnhof GusterathWie auch in Pluwig liegt der Bahnhof Gusterath Gleisplan Gusterath (Ortsteil "Gusterath-Tal") rund 2 km entfernt vom auf den Höhen des Hochwalds gelegenen Ort. Der "Bahnhof" war für den Personenverkehr recht spartanisch ausgebildet und verfügte letztlich analog eines Haltepunktes nur über ein Bahnsteiggleis. Daneben existierte die Anschlussgleisanlage der Romika-Schuhfabrik, so dass es sich bahnamtlich korrekt um eine Haltestelle handelt. Dsts 81815 in Gusterath 260 754 mit Dsts 81815 Die Anschlussgleisanlage war aufgrund der beengten Tallage nur in Fahrtrichtung Trier angeschlossen und besaß innerhalb der Anlage nur eine theoretische Umfahrungsmöglichkeit mit einer Nutzlänge von 38 m, so dass die Bedienung dieses Anschlusses eine kniffelige Rangieraufgabe werden konnte. Innerhalb der Anschlussgleise konnten Waggons mittels einer Spillanlage über Seilzüge verschoben werden, so dass auch ohne Lokomotive Rangierbewegungen möglich waren.

Gusterath Bahnhof Gusterath Hochwaldbahn e.V.Das auch heute noch vorhandene Bahnhofsgebäude entsprach keinem der üblichen Gebäudetypen sondern es handelt sich wohl um einen Nachkriegszweckbau, der später dann einer Gaststätte diente bzw. dient. Unmittelbar in der Bahnhofsausfahrt in Richtung Sommerau wurde zunächst die Straße nach Sommerau gequert und anschließend mittels einer der zahlreichen Brücken die Ruwer überquert.

Sonderzug GusterathDer planmäßige Personenzugverkehr endete hier am 02.06.1984. Der Güterverkehr wurde noch bis 1991 bedient. Danach erreichten nur noch Sonderzüge das Ruwertal, bis 1997 die "Auferlegung" der Streckenunterhaltung durch die Nato endete und schließlich die Gesamtstilllegung zum 10.08.1998 erfolgte.




Gusterath - Pluwig

Gusterath Schienebus Schienenbus bei Gusterath 
Zirka auf halber Strecke zwischen den Bahnhöfen Gusterath und Pluwig fand sich die hier gezeigte Fotostelle an der Kreuzung der durch das Ruwertal führenden Kreisstraße mit der auf die Höhen ansteigenden Kreisstraße nach Gusterrath und Pluwig.





Übersichtskarte